Orgelbau Kaufmann, Deutschnofen, Südtirol, Italien

Restaurierung 2006

Ausgeführte Arbeiten:
  • fehlende Gehäuseteile ergänzt
  • neue Gebläseanlage eingebaut
  • das fehlende Schleierbrett rekonstruiert
  • Restaurierung des Pfeifenwerkes, der Traktur
  • Legierung der originalen Prospektpfeifen: Sn 49,6% Pb 49,8%
Disposition nach der Restaurierung:
Manual C – f’’’   54 Tasten
1. Prinzipal 8’ C – H Holz offen, ab c° im Prospekt c° - cs’ neue Pfeifen, rest original bis f’’’
2. Copl 8’ durchgehend Holz gedeckt
3. Viola 8’ C- H mit Prinzipal 8’ zusammengeführt, dann Holz offen bis f’’’
4. Octav 4’ C, Cs, D, Ds erneuert
5. Flöte 4’ C- h° Holz offen, ab c’ Metall
6. Quint 2 2/3’
7. Superoctav 8’
8. Mixtur 1 1/3’ 4-fach
Pedal C – a 18 Töne angehängt
9. Subbass 16’
Pedalreihenfolge
D E B CS DS FS GS
C F G A H

Legierung der originalen Prospektpfeifen: Sn 49,6% Pb 49,8%

Restauriert: 2006
Winddruck: 65 mm
Stimmung: Neidhard 1724 450 Hz bei 18,4° C
Einweihung: 21.01.2007
Organist: Arno Hagmann