Orgelbau Kaufmann, Deutschnofen, Südtirol, Italien

Restaurierung 2006

Disposition nach der Restaurierung:
Manual  C – f’’’     54 Tasten
1. Prinzipal 8’ C – H Holz gedeckt; c° – e°  im    Prospekt Zinn
2. Mixtur 4-fach 1 1/3’ repetiert auf c°
3. Superoctave 2’ Metall
4. Quint 3’ Metall
5. Gemshorn 4’ Metall konisch
6. Flöte 4’ C-H Holz offen dann Metall
7. Salicional 8’ C-H  mit Copl zus. , ab c° Metall konisch
8. Copl 8’ durchgehend Holz gedeckt
9. Quintadena 16’ ab c’ Holz gedeckt
Pedal Tastenumfang C – gs°  17 Tasten,  Windlade 12 Töne, angehängt
10. Oktavbass 8’ Holz offen
11. Subbass 16’ Holz gedeckt
12. Posaune 8’ Becher Holz

Registeraufstellung vom Prospekt nach hinten auf der Windlade.

Restauriert: 2006
Winddruck: 60 mm WS
Stimmung: 439 Hz bei 15° Celsius  gleichschwebend
Einweihung: 08.10.2006
Organist: Stefan Gstrein