Orgelbau Kaufmann, Deutschnofen, Südtirol, Italien

Restaurierung 2008

Ausgeführte Arbeiten:
  • Restaurierung der gerissenen Windladen
  • Restaurierung des gesamten Pfeifenwerkes
  • Neubelederung der Balganlage im Gewölbe
  • Einbau eines neuen Orgelgebläses mit Kasten
  • Restaurierung der Mechanik
Disposition nach der Restaurierung:
Hauptwerk:  C – f3   (54 Töne)
1. Principal 8’ C Holz offen, Cs- ds1 im Prospekt (27 Pfeifen)
2. Mixtur 4-3f. 1 1/2’
3. Cornet 2-3f. 3’
4. Superoctav 2’
5. Quint 3’
6. Flöte 4’ durchgehend Metall konisch
7. Bordun 16’ ab c°
Positiv C – f3 (54 Töne
1. Gemshorn 4’
2. Gamba 8’ C – cs° Holz offen, ab d° Metall
3. Viola 8’ C – cs° von Gamba, ab d° Metall offen
4. Copl 8’ durchgehend Holz gedeckt
Pedal  C – f°   18 Tasten, 12 Töne
1. Mixturbass  4f. 2’
2. Quintbass 6’ Holz
3. Octavbass 8’ Holz
4. Violonbass 16’ Holz
5. Subbass 16’ Holz

Koppel: Basstutti (Das Hauptwerk wird in das Pedal gekoppelt)
zum Teil sind noch Agostini-Pfeifen in verschiedenen Registern

Restauriert: 2008
Winddruck: 78 mm
Stimmung: Valotti  436  Hz bei 12,5° C
Traktur: mechanische Schleiflade
Einweihung: 21.12.08
Organist: Luca Sartore, Cittadella