Orgelbau Kaufmann, Deutschnofen, Südtirol, Italien

Restaurierung 2005

Disposition nach der Restaurierung:
Manual C – f3  54 Töne    (462 Pfeifen, davon 18 aus Holz)
1. Prinzipal 8’ C - F Holz offen, ab Fs bis fs1 im Prospekt, e° steht dahinter
2. Copl 8’ C-H Holz gedeckt, ab c° Metallgedeckt
3. Salicional 8’ C-H mit Copl zusammengeführt ab c° konisch
4. Flöte 4’ C-H mit ‘Gemshorn zusammengeführt konisch (Casparinipfeifen)
5. Gemshorn 4’
6. Quint 2 2/3’
7. Superoctav 2’
8. Mixtur 4f. 1 1/3’ 2-fach
Pedal C-f° 18 Töne, das Pedal ist direkt am Manual angehängt.
Restauriert: 2005
Winddruck: 90 mm WS
Stimmung: gleichschwebend 434 Hz bei 10° Celsius
Einweihung: 11.11.2005
Organist: Prof. Franz Compoli

Die Orgel wurde von Josef Aigner als sein letztes Instrument im Jahre 1886 an Ort und Stelle erbaut.