Orgelbau Kaufmann, Deutschnofen, Südtirol, Italien

Enneberg 2020 Josef Aigner 1855

Derzeit in Arbeit
  • Erneuerung der gesamten Spielanlage
  • Neue Mechanik für das Oberwerk
  • Wiederherstellung der ursprünglichen Disposition
  • Entfernen der Bombarde 16´und ergänzen durch der Posaune 8´
  • Erneuern der Prospektpfeifen in Zinn
  • Ergänzen der oberen Holzatrappen mit Prospektpfeifen aus Zinn
Disposition  nach der Restaurierung:

Anordnung der Register auf Windlade von vorne nach hinten

I. Manual: C - f 3 54 Töne
1. Principal 8’ Prospekt
2. Mixtur 1 1/3' 3-fach
3. Cornett 2’ 4-fach
4. Superoctav 2’
5. Quint 3’
6.Dulcian 4’ hat vor der Restaurierung gefehlt
7. Oktav 4’
8. Flöte 4’
9. Copl 8’
10. Principal piano 8’
11.Viola 8’
12. Bordun 16’ neu Metallgedeckt ab  g°
II. Manual: C - f 3 54 Töne Oberwerk  (Franz Reinisch)
1. Octav 4’
2. Spitzflöte 4’
3. Dulcian 4’
4. Gedeckt 8’
5. Geigenprincipal 8’
6. Salicional 8’
Pedal C- a°  27 Tasten, 18 Töne
1. Quintbass 6’
2. Octavbass 8’
3. Violonbass 16’
4. Subbass 16’
5. Posaune 8’

Pedal immer angehängt durch eigene Koppelventile

Winddruck: 68 mm
Stimmung: noch zu definieren
Stimmtonhöhe: 440 Hz bei 15° C
Ausführung 2019-2020